Themenscouting im Fachbuch

Wie kommt man eigentlich zu Ideen für neue, innovative Fachbuchprojekte?

Diese Frage wird  mir häufig von KollegInnen und AutorInnen gestellt. Ihre Beantwortung ist aus meiner Sicht ein nicht zu unterschätzendes Element einer erfolgversprechenden Programm- und Projektplanung im Fachbuchmarkt.

In einem Blog-Beitrag vom März 2015 “Das Fachlektorat – Versuch eines Berufsportraits” habe ich ausführlich die verschiedenen Impulsgeber einer Publikationsplanung beschrieben. Ausgangspunkt für eine Programmplanung ist somit entweder der Leser/Markt, der Autor/ die Autorin oder der Verlag selbst.

SSP-TagcloudManchmal liegen der Lektorin bestimmte Themen aber auch persönlich sehr am Herzen: aus der eigenen beruflichen Erfahrung heraus, im Rahmen des ehrenamtlichen Engagements oder schlicht aus persönlicher Überzeugung. Ein Beispiel hierfür ist das Thema “Mentoring”.

In meinem Gastbeitrag auf dem Blog der Bücherfrauen e.V. lässt sich unter dem Titel Mentoring – quo vadis? nachlesen, wie vor dem Hintergrund eigener beruflicher Erfahrung und aus persönlichem Interesse und Überzeugung ein innovatives Fachbuchprojekt entstehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.