Ethik und Gesundheit

2016-UTB-Friele

Die Komplexität im Gesundheitswesen wächst – und wirft zunehmend schwierige ethische Fragen auf. Das Buch gewährt Einblick in die aktuellen Debatten und führt in die thematisch relevanten philosophischen Theorien ein.

Minou B. Friele:
Public-Health-Ethik
in Studium und Praxis
ISBN 9783825245504,
UTB: UVK Lucius; erscheint im Juni 2016

Weiterlesen

Sozialpädagogische Pflegekinderforschung

Wie wachsenLogo-Pflegekinder Kinder in Pflegefamilien auf? Welche Rahmenbedingungen sind für eine erfolgreiche Sozialisation erforderlich? Was wissen wir über Faktoren, die eine gute Entwicklung von Pflegekindern beeinflussen? Wie können die entwicklungsfördernden Merkmale in der professionellen Praxis erreicht werden? Was kann eine sozialpädagogische Pflegekinderforschung leisten?

Weiterlesen

Arbeitspsychologie im Lektorat

Arbeitspsychologische Erkenntnisse sind wichtig für die beruflichen Praxis – vorrangig natürlich für Führungskräfte mit Personalverantwortung. Derzeit habe ich eine wissenschaftliches Werk aus diesem Bereich auf dem Tisch. Während sich die KollegInnen aus den Publikumsverlagen nicht nur, aber vorrangig mit den sprachlichen Aspekten eines Textes beschäftigen, empfinde ich es immer wieder als Privileg, mich als Fachlektorin vorrangig mit Inhalten auseinandersetzen zu dürfen. Das kommt meinem neugierigen und aufgeschlossenen Naturell sehr zu gute! Immer wieder gibt es neue Themen und Aspekte, die mein Interesse wecken und stetig meinen Horizont erweitern. O.k., ich gebe zu, manchmal geht es dabei auch ziemlich trocken und sehr theoretisch zu, im Großen und Ganzen jedoch kann ich (fast) jedem Text etwas abgewinnen.

Tabellen

Und jetzt ist es gerade die Arbeitspsychologie: 475 Normseiten mit 40 Abbildungen und 31 zum Großteil sehr komplexen Tabellen, die formal nach APA-Standard aufbereitet werden wollen – puh! Wie gut, dass es in dem Text vorrangig um das Thema Arbeitsmotivation geht. Für uns Freiberuflerinnen quasi tägliches Brot. Weiterlesen

DGS-Kongress 2014 in Trier

Oktober ist Reisezeit!

Sowohl der Wissenschaftsbetrieb als auch die Verlagsbranche ist im Herbst meist von Veranstaltungen, Kongressen und Messen geprägt. Fachlektorinnen und -lektoren sind somit doppelt gefordert.

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 09.23.23Zeitlich parallel zur Buchmesse in Frankfurt (9.-12.10.14) lädt die Deutsche Gesellschaft für Soziologie vom 6.-10. Oktober 2014 zu ihrem 37. Fachkongress nach Trier ein.
Mit dem Kongress-Thema “Routinen der Krise – Krise der Routinen” nimmt die Fachgesellschaft Bezug auf aktuelle politisch-gesellschaftliche Realitäten und Entwicklungen und stellt zugleich das Selbstverständnis der Soziologie als “Krisenwissenschaft” in den Mittelpunkt: Weiterlesen

Soziologisches Grundwissen für Pädagogen

Warum braucht die Pädagogik soziologisches Grundwissen?

Pädagogische Prozesse sind sozial eingebettet: sie stehen in Wechselwirkung mit sozialen Strukturen und institutionellen Kontexten. Pädagogisches Handeln ist in ein personalübergreifendes Interaktionsgeschehen eingebunden, das mit soziologischen Konzepten – wie z.B. soziale Rolle, soziale Gruppe oder soziales System – aufgeschlossen werden kann. Weiterlesen

Familiensoziologie

Nave-Herz

Rosemarie Nave-Herz (Hrsg.)
Familiensoziologie
Ein Lehr- und Studienbuch

Soziologisch betrachtet unterliegt die Institution Familie einem enormen Wandel: Veränderungen in den Familienformen und Kinderbetreuungseinrichtungen, die Wechselwirkungen zwischen Familie und Schule, sowie Arbeitswelt, die familialen Auswirkungen der gestiegenen regionalen Mobilität und der Entwicklung der digitalen Medien, die Zunahme der Ehescheidung und Patchworkfamilien, die Transferleistungen innerhalb der Mehrgenerationenfamilie, die gesamtgesellschaftliche Bedeutung von Verwandtschaft und Vererbungspraktiken, die Auswirkungen von Armut und Gewalt, aber auch von familienpolitischen Maßnahmen sowie der Kinder- und Jugendhilfe.  Weiterlesen

Open Peer Review – ein Erfahrungsbericht

historyblogvon Dr. Julia Schreiner

Lausanne im November 2011: Auf dem That Camp diskutieren WissenschaftlerInnen, BibliothekarInnen und Verlagsleute über die digitale Zukunft des Publizierens:

  • Welche Chancen eröffnet die Digitalisierung?
  • Wie ist der status quo wissenschaftlichen Publizierens?

Immer wieder kommt die Diskussion auf die Abgeschlossenheit der Review Systeme – eine Abgeschlossenheit, die eine Spielart der Hermetik von hierarchischen Organisationen und mehr oder weniger transparenten Codes des Wissenschaftsbetriebs zu sein scheinen. Besonders in den Blick gerät das System des sogenannten Peer Review. Im nicht öffentlichen Begutachtungsverfahren entscheiden die „Peers“ (also arrivierte WissenschaftlerInnen) über die Qualität von (vor allem) Zeitschriftenbeiträgen und damit über die Aufnahme der Aufsätze in die einschlägigen Journals. Weiterlesen

Lehrbuch Qualitative Sozialforschung

PrzyborskiA4

Aglaja Przyborski, Monika Wohlrab-Sahr
Qualitative Sozialforschung – Ein Arbeitsbuch
4. Auflage 2014, ISBN 9-783-4886-708929

Kurz vor Jahresende erreicht mich das Belegexemplar der 4. Auflage des inzwischen als Standardwerk eingeführten (und einzigen umfassenden deutschsprachigen) Arbeitsbuches zur Qualitativen Sozialforschung. Der Band erhielt in der Vorauflage bereits den begehren René-König-Lehrbuchpreis der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.  Weiterlesen

Studienbuch: Regieren und Governance in der BRD

Abb.SackDetlev Sack
Regieren und Governance in der BRD
Ein Studienbuch
1. Auflage 2013, 978-3-486-75786-6

Die Begleitung dieses Bandes war für mich gleich in zweifacher Hinsicht etwas besonderes. Zum einen ist es eine besondere Freude, die Erstauflage eines neuen Lehrwerkes konzeptionell und inhaltlich zu begleiten. Zum anderen kehre ich damit thematisch zu meinen Wurzeln als Politikwissenschaftlerin zurück.

Methoden der empirischen Sozialforschung

9783486728996

Rainer Schnell, Paul B. Hill, Elke Esser
Methoden der empirischen Sozialforschung
10., überarbeitete Auflage 2013, ISBN 978-3-486-72899-6

Die 10. Auflage wurde vollständig aktualisiert und die Kapitel zur Wissenschaftstheorie und Datenerhebungstechniken überarbeitet. Herzlichen Dank einmal wieder an die Autoren für die Mühe und die Kooperationsbereitschaft!

 

9783486719550

Aglaja Przyborski, Monika Wohlrab-Sahr
Qualitative Sozialforschung
Ein Arbeitsbuch
4., überarbeitete Auflage 2013, ISBN 978-3-486-71955-0
(erscheint voraussichtlich 12/13)

Ausgezeichnet mit dem René-König-Lehrbuch-Preis der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

 

Struebing_9783486588231

Jörg Strübig
Qualitative Sozialforschung
Eine komprimierte Einführung für Studierende
1. Auflage 2013, ISBN 978-3-486-58823-1

Mit diesen drei Titeln lag ein Schwerpunkt meiner inhaltlichen Arbeit in diesem Jahr auf der Methodenliteratur für Studierende. Alle drei sind inzwischen ausgesprochen gut in der Lehre eingeführt.