Sozialpädagogische Pflegekinderforschung

Wie wachsenLogo-Pflegekinder Kinder in Pflegefamilien auf? Welche Rahmenbedingungen sind für eine erfolgreiche Sozialisation erforderlich? Was wissen wir über Faktoren, die eine gute Entwicklung von Pflegekindern beeinflussen? Wie können die entwicklungsfördernden Merkmale in der professionellen Praxis erreicht werden? Was kann eine sozialpädagogische Pflegekinderforschung leisten?

Weiterlesen

Lehrbuch Qualitative Sozialforschung

PrzyborskiA4

Aglaja Przyborski, Monika Wohlrab-Sahr
Qualitative Sozialforschung – Ein Arbeitsbuch
4. Auflage 2014, ISBN 9-783-4886-708929

Kurz vor Jahresende erreicht mich das Belegexemplar der 4. Auflage des inzwischen als Standardwerk eingeführten (und einzigen umfassenden deutschsprachigen) Arbeitsbuches zur Qualitativen Sozialforschung. Der Band erhielt in der Vorauflage bereits den begehren René-König-Lehrbuchpreis der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.  Weiterlesen

Methoden der empirischen Sozialforschung

9783486728996

Rainer Schnell, Paul B. Hill, Elke Esser
Methoden der empirischen Sozialforschung
10., überarbeitete Auflage 2013, ISBN 978-3-486-72899-6

Die 10. Auflage wurde vollständig aktualisiert und die Kapitel zur Wissenschaftstheorie und Datenerhebungstechniken überarbeitet. Herzlichen Dank einmal wieder an die Autoren für die Mühe und die Kooperationsbereitschaft!

 

9783486719550

Aglaja Przyborski, Monika Wohlrab-Sahr
Qualitative Sozialforschung
Ein Arbeitsbuch
4., überarbeitete Auflage 2013, ISBN 978-3-486-71955-0
(erscheint voraussichtlich 12/13)

Ausgezeichnet mit dem René-König-Lehrbuch-Preis der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

 

Struebing_9783486588231

Jörg Strübig
Qualitative Sozialforschung
Eine komprimierte Einführung für Studierende
1. Auflage 2013, ISBN 978-3-486-58823-1

Mit diesen drei Titeln lag ein Schwerpunkt meiner inhaltlichen Arbeit in diesem Jahr auf der Methodenliteratur für Studierende. Alle drei sind inzwischen ausgesprochen gut in der Lehre eingeführt.

Medienecho … Wie 10- bis 18-Jährige die Welt sehen …

Kinder und Jugendliche heute sind smart, nett und intelligent. Sie akzeptieren Erwachsene und vertrauen ihnen stärker, als jemals zuvor. Die junge Generation ist nicht auf Krawall gebürstet sondern bildungsorientiert. Gleichzeitig sind die Jugendlichen in Schule und Ausbildung hohen Anforderungen ausgesetzt und haben große Ansprüche an sich selbst. Dafür zahlen sie einen hohen Preis: Viele Jugendliche leiden an Kopfschmerzen und Nervosität und haben Angst vor dem persönlichen Scheitern. Weiterlesen

Ist mit dem ersten Smartphone die Kindheit vorbei?

Diese spannende Frage diskutieren die Autoren der Studie “Jugend.Leben 2012” mit Jugendlichen und Medienvertretern anlässlich der Frankfurter Buchmesse 2013.

Wann? 12. Oktober 2013 / 14.15 h-14.45 h
Wo?     Messegelände, Halle 4.2 B 56 “Forum Bildung”.
Nähere Informationen finden sich hier. Wir werden ebenfalls vor Ort sein und sind gespannt auf die Diskussion. Weiterlesen

Appsolutely smart!

Maschke_JuLe

Appsolutely smart – so lebt die Generation der Jugendlichen heute. Die groß angelegte Panoramastudie “Jugend.Leben” zeichnet ein umfassendes Bild der verschiedenen Lebensbereiche von Jugendlichen, wie etwa Familie, Schule, Clique, Träume, Gesellschaft und Umwelt, Glaube, Medien oder Kleidungsstil. Die Folgestudie reiht sich in die Tradition anderer großer Kinder- und Jugendstudien ein, wodurch die Ergebnisse vergleichbar werden.

Weiterlesen

Jugend.Leben 2012

JuLe-CoverWie lebt die Generation
der Jugendlichen heute?

Die groß angelegte Panoramastudie „Jugend.Leben“ zeichnet ein umfassendes Bild der verschiedenen Lebensbereiche von Jugendlichen und reiht sich damit in die Tradition anderer großer Vergleichsstudien ein. Das wachsende Forschungsinteresse an den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen gibt den Impuls zur Untersuchung der vielfältigen Herausforderungen und Risiken des Aufwachsens in unserer heutigen Gesellschaft. Weiterlesen

Juventa Verlag 1996 – 2011

Ab 1996 war ich über 16 Jahre lang für den Juventa Verlag (www.juventa.de) zunächst in Lektorat, Herstellung und Vertrieb tätig, später zeichnete ich als Cheflektorin und Verlagsleiterin für das gesamte Verlagsprogramm verantwortlich. In dieser Zeit betreute ich 15 Fachzeitschriften, sowie jährlich ca. 50 Neuerscheinungen und 40 Neuauflagen. Das lieferbare Programm umfasste ca. 800 Buchtitel. Weiterlesen