Buchmesse 2013 – Nachlese

Etwa 7.300 Aussteller und 275.342 Besucher (davon 142.921 Fachbesucher) – das ist die offizielle Bilanz der diesjährigen Internationalen Buchmesse in Frankfurt. Wer noch nicht durch die endlosen Reihen von Verlagsständen geschlendert ist, kann sich diese immense Flut an Eindrücken kaum vorstellen.  Für mich steht wie jedes Jahr vor allem der Kontakt zu meinen Kunden und Kollegen, zu Verlagen und anderen Dienstleistern im Vordergrund des Messebesuchs. Aber auch einige interessante Veranstaltungen ließen sich ausfindig machen. Weiterlesen

Kostenfreier E-Book-Zugang

Rückwirkend zum 1. Januar 2013 wurde der Oldenbourg Wissenschaftsverlag mit seinen drei Programmbereichen “Wirtschafts- und Sozialwissenschaften”, “Geisteswissenschaften” und “MINT” vom Verlag Walter De Gruyter übernommen. Die Integration eines solch großen Verlages in ein bestehendes Programm verursacht naturgemäß einige Tubulenzen, was sowohl MitarbeiterInnen als auch AutorInnen und KundInnen nicht verborgen blieb.

Als Dankeschön für die Geduld und Nachsicht bietet De Gruyter bis Ende August das gesamte E-Book-Lehrbuchprogramm mit kostenlosem Zugang an. Reinschauen lohnt ich also: http://www.degruyter.com/dg/page/556

Publikationslexikon – Teil 1

PublikationslexikonBrauche ich einen Verlag?
Was muss in einem Verlagsvertrag stehen?
Wie reiche ich ein Manuskript ein?
Was ist eine Druckfahne?
Welche Verlagsabteilung gibt es?
Was macht ein Fachlektor/eine Fachlektorin? Was ist ein Blog? Wie funktioniert Selfpublishing? Welche Open Access Modelle gibt es? Was ist CrossRef? Was ist ein Peer-Review-Journal? Wie zitiere ich richtig? …
Das Publikationslexikon erläutert zentrale Fachbegriffe rund um Ihre Publikationen. Gerne greifen wir dabei Ihre Vorschläge und Anregungen auf…..

Webseiten-Konzeption

Im Zeitalter der Digitalisierung ist die persönliche oder institutionelle Website das Aushängeschild, die digitale Visitenkarte und ein unverzichtbares Marketinginstrument.
Wir haben inzwischen mehrere Webseiten sowohl für Verlage als auch für uns selbst konzipiert, implementiert, getextet und redaktionell betreut.

Juventa_WebsiteDie Aktualisierung und Neukonzeption der Webseite des Juventa Verlags 2006 war eine recht komplexe Angelegenheit. Neben einigen statischen Seiten und aktuellen Informationen mussten die seinerzeit 15 Fachzeitschriften mit allen Einzelbeiträgen inklusive einem Shop-System abgebildet werden.
EEO_WebsiteKurz darauf folgte in Anlehnung an das Verlags-CI die separate Webseite der Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online – EEO, die ebenso ein Shop-System enthielt und ständig aktualisier- und erweiterbar ist.

SSP_Website

  Und was wären wir selbst ohne eine eigene Website? 2011 entstand in Kooperation mit der Münchner Agentur “Die Kreadiven” die Website für Social Science & Publishing. Konzeption und Texte stammen von uns, beim Layout und der Bildredaktion hatten wir wundervolle GrafikerInnen

SSP_Blogsite

 Nachdem uns die Technikbegeisterung  gepackt hatte, haben wir uns intensiv mit dem Thema Bloggen und WordPress beschäftigt. Ein Webinar mit Silke Buttgereit 2013 gab dann den Anstoß für die Konzeption und Realisierung eines  eigenen Weblogs (SSP aktuell), der die statische Website ergänzt. Der Blog wird stetig aktualisiert und bietet Möglichkeiten zu Austausch und Diskussion.

Neugierig geworden? Interesse an einem eigenen  Internetauftritt? Wir beraten, konzipieren, texten, kooperieren mit PartnerInnen und übernehmen auf Wunsch das gesamte Projektmanagement.

Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online – EEO

Digitales_EEOIn enger Kooperation mit Lothar Schweim M.A. haben wir 2005 das erste digitale Publikationsprojekt im Juventa Verlag realisiert. Die Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online vereint die professionellen Ansprüche an wissenschaftliches Arbeiten mit den flexiblen und schnellen Anpassungs- und Aktualisierungsmöglichkeiten digitaler Publikationen.  Weiterlesen

Elektronischer Newsletter

Newsletter JuventaEines  meiner ersten digitalen Projekte war 2006 die inhaltliche und formale Konzeption, Entwicklung und Realisierung eines elektronischen Newsletters zur Autoren- und Kundeninformation.

“Juventa aktuell” erscheint seither monatlich und ist zum zentralen Marketinginstrument des Verlags herangereift. 2012 wurde das Layout und die Redaktion verändert, das Grundkonzept ist jedoch erhalten geblieben.

Die jeweils aktuelle Ausgabe findet sich hier.

Juventa Verlag 1996 – 2011

Ab 1996 war ich über 16 Jahre lang für den Juventa Verlag (www.juventa.de) zunächst in Lektorat, Herstellung und Vertrieb tätig, später zeichnete ich als Cheflektorin und Verlagsleiterin für das gesamte Verlagsprogramm verantwortlich. In dieser Zeit betreute ich 15 Fachzeitschriften, sowie jährlich ca. 50 Neuerscheinungen und 40 Neuauflagen. Das lieferbare Programm umfasste ca. 800 Buchtitel. Weiterlesen