Thema: Gender Studies

Die April-Ausgabe der renommierten Rezensionszeitschrift Soziologische Revue (Heft 2/2014) widmet dem Lehrbuch “Geschlechtersoziologie” ein komplettes Symposium, in dem Stefan Hirschauer (Universität Mainz), Rüdiger Lautmann (Universität Bremen) und Ilse Lenz (Universität Bochum) den Band ausführlich besprechen:

Regine Gildemeister uGildemeister_9783486586398nd Katja Hericks haben das beste (…) Lehrbuch dieses Genres geschrieben” Stefan Hirschauer (2014: 139)
Das sehr lesbar geschriebene und didaktisch aufbereitete Buch eignet sich glänzend für Lehrveranstaltungen” Rüdiger Lautmann (2014: 140)
Die Autorinnen werden dieser umfassenden Herausforderung einer dreifachen Geschichte der Soziologie, ihrer Geschlechter- und Naturkonzepte umfassend gerecht” Ilse Lenz (2014: 149)

Regine Gildemeister, Katja Hericks
Geschlechtersoziologie
Theoretische Zugänge zu einer vertrackten Kategorie des Sozialen. Oldenbourg Verlag, 2012, ISBN 978-3-486-71757-0
Inhaltsübersicht: http://www.degruyter.com/viewbooktoc/product/221183

Es freut mich sehr, dass dieser Band, den wir angeregt, akquiriert und im Verlagsauftrag betreut und lektoratseitig in enger Zusammenarbeit mit den beiden Autorinnen realisiert haben, in der Disziplin so positiv aufgenommen und gewürdigt wird. Den beiden Autorinnen möchte ich an dieser Stelle meinen herzlichen Dank für die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit übermitteln.

Im Frühjahr 2013 hatte Heike Kahlert (Universität München) den Band bereits für “querelles-net – Rezensionszeitschrift für Frauen – und Geschlechterforschung” besprochen. Die vollständige Rezension ist online (und kostenfrei) zugänglich.

Heike Kahlert verweist in Ihrem Text auf insgesamt drei aktuelle Einführungen in die Gender Studies. Neben dem obigen entstand ein weiterer mit unserer Beteiligung (konzeptionelle Beratung und Betreuung, Projektmanagement und Realisierung), den ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen möchte. 

GeschlechterverhältnisseLenzKarl Lenz, Marina Adler:
Einführung in die sozialwissenschaftliche Geschlechterforschung – 2 Bände

Reihe: Geschlechterforschung,
hrsg. von L. Böhnisch, H. Funk und K. Lenz.

  • Geschlechterbeziehungen (Inhaltsübersicht)
    2011, 292 S., br. € 23,95
    ISBN 978-3-7799-2302-2
  • Geschlechterverhältnisse (2010) (Inhaltsübersicht)
    2010, 264 S., br. € 21,00
    ISBN 978-3-7799-2301-5

Eine Rezension von Leonie Waget (FH Hildesheim Holzminden/Göttingen) zu diesem zweibändigen Einführungswerk findet sich in socialnet:
“Für Interessierte und Einsteiger_innen: Ausgesprochen gelungen! Gut lesbare Texte, die einen guten Einstieg und Überblick bieten und durch die zahlreichen Literaturverweise und -hinweise einen guten Ausgangspunkt zur weiteren Beschäftigung mit einzelnen Themen bieten. Für Lehrende und „Fortgeschrittene: Ein sehr guter Überblick und eine sehr gute Ergänzung zu den anderen „Einführungen“ in das Thema, mit dem sich gut arbeiten lässt, da sich die Themen durch den Aufbau der Bände gut in eigene Seminarkonzepte integrieren lassen.

Heike Kahlert (Universität München) attestiert dem Band – neben einigen kritischen Anmerkungen aus Perspektive der Sozialwissenschaften -:
Eine solche zweibändige Einführung war in der Tat überfällig.” (querelles-net)

Wer sich also (erstmals) in das Thema Geschlechterforschung einarbeiten möchte – und Arbeit ist ein Lehrbuch auf höchstem wissenschaftlichen Niveau immer (!) – dem seien diese beiden Titel besonders empfohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.