Flüchtlinge im Unternehmen

Erfolgreiche Einstellung Geflüchteter

Viele Geflüchtete haben gute berufliche Qualifikationen und könnten Unternehmen helfen, Personallücken zu schließen. Dieses Buch beschreibt anhand von Fallbeispielen den Prozess der Personalgewinnung, von den gesetzlichen Rahmenbedingungen bis zur Integration. 
Während in einigen Branchen demografiebedingt ein Mangel an Fachkräften herrscht, bringen viele Geflüchtete genau die gesuchten Qualifikationen mit. In der Praxis ist es jedoch für beide Seiten oft schwer, den richtigen Weg zum passenden Kandidaten bzw. zum passenden Unternehmen zu finden. Die Autoren beschreiben anhand von zehn Fallbeispielen den gesamten Prozess der Personalgewinnung Geflüchteter. Sie erfahren alles, was Sie bei Bewerbung, Personalauswahl und Onboarding berücksichtigen müssen, wie kulturelle Unterschiede überwunden werden und der Integrationsprozess erfolgreich gelingt.

Weiterlesen

Agile Personalauswahl

In Zeiten von Globalisierung, Innovation und Komplexität muss auch bei der Personalauswahl umgedacht werden. Dieses Buch überträgt erstmals das Konzept der Agilität auf den konkreten Stellenbesetzungsprozess und Vorstellungsgespräche. Weiterlesen

AGE-Management – auf dem Weg zum demografiefesten Unternehmen

Angesichts des demografischen Wandels müssen Unternehmen handeln, um mit einer älter werdenden Belegschaft das Leistungsniveau beizubehalten und ihre Wettbewerbsfähigkeit abzusichern. Das Buch unterstützt bei der Umsetzung eines AGE-
Management-Prozesses:
Wie können Unternehmen mit einer älter werdenden Belegschaft das Leistungsniveau beibehalten und die eigene Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern? Weiterlesen

Innovative Lösungsansätze für die Entwicklungszusammenarbeit

In den letzten zwei Jahrzehnten wurden in der Entwicklungszusammenarbeit umfangreiche Ansätze in die Wege geleitet, um die Zusammenarbeit mit der Privatwirtschaft als aktiven Partner bei der Finanzierung und Durchführung von Entwicklungsvorhaben zu stärken. Über Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft sollen öffentliche und private Ressourcen gebündelt und somit unternehmerisches Wissen und Kapital zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung von Partnerländern genutzt werden. DEval hat das sogenannte develoPPP.de-Programm evaluiert, das größte Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zur Förderung dieser Partnerschaften. Weiterlesen

Social Work international

Die Bologna-Reform der Studiengänge, die Hochschul-Exzellenz-Initiativen des Bundes, die Besoldungsreform bei Hochschullehrern, die Einführung von Impact-Faktoren … all diese Innovationen im Bildungs- und Hochschul-wesen gepaart mit der rasch fortschreitenden Digitalisierung in allen Bereichen der Gesellschaft führten in den letzten Jahren auch in den Sozialwissen-schaften zu einer verstärkt internationalen Ausrichtung von Wissenschaftlern, Disziplinen und Studien-gängen. Dies bleibt nicht ohne Auswirkungen auf das Publikationswesen. Weiterlesen

Arbeitsrecht für Kleinbetriebe

Für kleine Handwerksbetriebe und Dienstleister gelten besondere arbeitsrechtliche Bestimmungen, vor allem beim Kündigungsschutz. Was bedeutet dies für die betriebliche Praxis? Wie formuliert man Arbeitsverträge, Abmahnungen, Zeugnisse und Kündigungen?

In auch für juristische Laien verständlicher Sprache stellt der Autor die wichtigsten arbeitsrechtlichen Themen vor. Er liefert Muster und Checklisten speziell für den Einsatz im Kleinbetrieb – kurz, verständlich und rechtssicher. So sparen Kleinunternehmer für die gängigen Situationen eine kostspielige anwaltliche Beratung. Weiterlesen

Kunst, Kultur und Management

Egal, ob Bildende Kunst, Belletristik, Musik oder andere Kultur- und Kunstformen – Europa im Allgemeinen und Deutschland im Speziellen haben eine reichhaltige Kultur. Das erfolgreiche Management eines Kulturbetriebs setzt sowohl Kultur- als auch Managementkompetenzen voraus. Kulturmanager gestalten und steuern Kulturbetriebe oder Teile derselben (Abteilungen, Projekte). Sie planen, vermarkten, interessieren für, finanzieren, evaluieren Kultur, Kulturgüter (im Speziellen auch: Kulturreisen), -projekte und
-events.

Die Deutsche Akademie für Management, Berlin bietet dazu einen Fernstudienlehrgang mit dem Abschluss  Weiterlesen

Gesundheit und Information

2016-UTB-Swoboda

Walter Swoboda
Informationsmanagement im Gesundheitswesen
UTB: UVK Lucius
2016, ca. 250 Seiten
erscheint Januar 2017

Information ist der Rohstoff unserer Zeit und doch wird zu wenig dafür getan, ihn sinnvoll einzusetzen. Dies gilt besonders in der Medizin, in der hochspezialisierte Berufsgruppen zusammenarbeiten und dabei massenhaft Information austauschen. Wenn diese verloren geht, nicht zeitnah verfügbar ist oder gar verändert wird, hat das ungünstige Auswirkungen auf Qualität und Effizienz der Behandlung. Weiterlesen

Grundwissen Medizin

2016-UTBStrametz

Reinhard Strametz
Grundwissen Medizin
– für nichtmedizinische Studiengänge
2016, ca. 200 Seiten
UTB: UVK Lucius
erscheint Dezember 2016
(auch als eBook erhältlich)

Demographischer Wandel, ein gesteigertes Gesundheitsbewusstsein und medizinisch-technischer Fortschritt führen zu steigender Nachfrage und kontinuierlichen Beschäftigungszuwächsen in der personalintensiven Gesundheitsbranche. Weiterlesen

Die Brockhaus Enzyklopädie – ein längst ausgestorbener Dinosaurier?

Regelmä2015_Brockhausßige LeserInnen meines Blogs und alle, die mich persönlich kennen, wissen, dass ich eine große Freundin der Digitalen Entwicklungen bin und deren Vorzüge absolut zu schätzen weiß. Ohne Internet und digitale bzw. virtuelle Kommunikation kann (und will) ich mir meinen Arbeitsalltag heute kaum noch vorstellen. Dennoch gibt es sie noch – die Momente, in denen man ehrfurchtsvoll ein ganz besonderes gedrucktes Buch Händen hält. So erging es mir dieser Tage, als das Belegexemplar des Jahrbuchs 2015 der Brockhaus Enzyklopädie bei mir eintraf. Weiterlesen