Peer Review

Peer Review bezeichnet den Vorgang der Begutachtung wissenschaftlicher Beiträge durch fachkompetente Kollegen desselben oder eines verwandten Fachgebiets, unabhängig davon, ob dies auftragsgebunden auf Initiative des Verlags, der Fachredaktion oder des Herausgebers einer wissenschaftlichen Zeitschrift, eines Journals, einer Buchreihe oder im Rahmen der Open-Access-Bewegung geschieht.

Ziel des Prozesses ist die Qualitätssicherung wissenschaftlicher Publikationen. Peer-Review-Verfahren sind wissenschaftlicher Standard und werden von den meisten Wissenschaftsjournals, in den Disziplinen selbst und in Wissenschaftsverlagen angewandt.

Obwohl die Qualitätssicherung durch Peers auf den ersten Blick naheliegend und notwendig erscheint, ist der Prozess nicht unumstritten. Kontrovers diskutiert wird zum einen das Modell an sich und zum anderen die Art und Weise der Umsetzung, vor allem im Hinblick auf die Notwendigkeit der Anonymisierung von Autor und Gutachter.

Ein ausführlicher Beitrag zum Thema Peer Review findet sich hier.

« Back to Glossary Index