Lehrmittel

Lehrmittel – Als Bildungsmedien bezeichnet man alle Lehr- und Lernmaterialien, die gezielt einen vorgegebenen Lernprozess unterstützen. Diese Lernprozesse sind oft institutionalisiert: sie finden vor allem an der Schule, beruflichen Schule, Hochschule, Volkshochschule oder an anderen Einrichtungen der Erwachsenenbildung statt. Bildungsmedien können entweder für die Hand der Lehrkraft oder für die Benutzung durch die Lernenden konzipiert sein. Es gibt spezielle Bildungsmedien für alle Teile des Lernprozesses: für die Unterrichtsvorbereitung und -durchführung, für das Üben, Vertiefen, Überprüfen und vieles mehr. In Deutschland gibt es etwa 90 Schulbuchverlage und Hersteller von Bildungsmedien, die ca. 3.000 feste Mitarbeiter und eine etwa gleich hohe Zahl von freien Mitarbeitern beschäftigen. An die Verlage sind gut 30.000 Autoren gebunden. Die mittelständisch geprägte Branche gibt alljährlich rund 8.000 neue Bildungsmedien heraus und hält ca. 60.000 Titel im Angebot – für 16 Bundesländer, etwa 25 verschiedene Schulformen pro Land, zahlreiche Modellversuche wie Reformprojekte und für ca. 4.000 Bildungsstandards, Kerncurricula und andere Lehrpläne.

www.bildungsmedien.de
(Die Veröffentlichung des Textes erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verbands Bildungsmedien e.V.)

« Back to Glossary Index