Digitale Schulbücher

„Digitale Schulbücher“ ist eine offene Lösung, mit der Schulen, Lehrkräfte und Schüler Bücher verschiedener Verlage in einem Regal verwalten, lesen und nutzen können – online oder offline. Der Nutzer muss sich nicht mit unterschiedlichen Softwarelösungen und Anzeigeformaten mehrerer Verlage auseinandersetzen und ist gleichzeitig nicht auf die Nutzung eines bestimmten Endgerätes oder Betriebssystems festgelegt. „Digitale Schulbücher“ steht seit November 2012 vom Verband Bildungsmedien e.V. über deren VBM Service GmbH kostenfrei zur Verfügung. Die Software kann entweder heruntergeladen oder online genutzt werden. Aktuell bieten rund 25 Verlage Produkte für „Digitale Schulbücher“ an. Der Nutzer erwirbt in deren Webshops einen Freischaltcode für ein digitales Schulbuch, den er in „Digitale Schulbücher“ eingibt. Das Buch wird dann heruntergeladen und steht im digitalen Buchregal zur Verfügung. Die Ausgestaltung der einzelnen Lizenz bei Preis und Laufzeit regelt der jeweilige Verlag.

www.digitale-schulbuecher.de
(Die Veröffentlichung des Textes erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verbands Bildungsmedien e.V.)

« Back to Glossary Index

Ein Gedanke zu „Digitale Schulbücher

  1. Pingback: Publikationslexikon – Teil 2 | SSP Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.